Kategorie: Alle Beiträge

Höchster Genuss: Schneiders Gasthof „Zum Waldstein“ in Zell

Höchster Genuss: Schneiders Gasthof „Zum Waldstein“ in Zell

Zell trägt seinen Zusatz „im Fichtelgebirge“ nicht umsonst: Von hier aus lässt sich wunderbar der Waldsteingipfel erklimmen. Aber auch kulinarische Gipfel! Schneiders Gasthof „Zum Waldstein“ in Zell bietet traditionelle Küche auf höchstem Niveau.

Herrmanns Posthotel: Edel, aber ohne Pomp und Tamtam

Herrmanns Posthotel: Edel, aber ohne Pomp und Tamtam

Alexander Herrmann betreibt in Wirsberg das Posthotel Alexander Herrmann mit dem einzigen Sternerestaurant in Oberfranken. Im Gespräch mit stadtlandhof verrät er, warum Regionalität in der Spitzengastronomie grundlegend ist, was Oberfranken für ihn ausmacht und warum er lieber auf dem Land lebt als in der Stadt.

#meinstadtlandhof: 10 Fragen an Wärschtlamo Marcus Traub

#meinstadtlandhof: 10 Fragen an Wärschtlamo Marcus Traub

Was verkörpert dieses Fleckchen Erde ganz oben in Bayern? In der Serie #meinstadtlandhof erzählen spannende Persönlichkeiten aus der Region, was sie mit ihrer Heimat verbinden. Teil 5 mit Wärschtlamo Marcus Traub.

Mödlareuth: Ein Dorf wie kein anderes

Mödlareuth: Ein Dorf wie kein anderes Blick auf das ehemals geteilte Dorf Mödlareuth an der bayerisch-thüringischen Grenze im Landkreis Hof.

Mödlareuth, ein 50-Seelen-Dorf an der Grenze zwischen Bayern und Thüringen, einst getrennt durch den eisernen Vorhang, heute Erinnerungsort, Mahnmal und Symbol der innerdeutschen Teilung. In diesem Jahr feiert das Deutsch-Deutsche Museum Mödlareuth 30 Jahre Friedliche Revolution in der DDR. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm. Patrick Leitl, ehemaliger Museumsführer, kehrt zurück nach Little Berlin. Ein […]

Guerilla-Verein Helmbrechts: Hausbesetzung für den guten Zweck

Guerilla-Verein Helmbrechts: Hausbesetzung für den guten Zweck Die Köpfe des Guerilla-Vereins Helmbrechts: Johannes Baummann (1. Vorsitzender), dessen Vater Bernd und 2. Vorsitzender Oliver Stark (v.l.n.r.)

Der Helmbrechtser Guerilla-Verein ist ein gutes Beispiel dafür, was entstehen kann, wenn sich Bürger nicht mit einer Situation zufrieden geben, nicht nur meckern, sondern selbst die Ärmel hochkrempeln. Seit fünf Jahren besetzt der Verein leerstehende Gebäude und organisiert darin Veranstaltungen.

Karriere oder Kind(er)? Beides bitte! – Das Hofer Land erleichtert die Kombination

Karriere oder Kind(er)? Beides bitte! – Das Hofer Land erleichtert die Kombination

Im Hofer Land gibt es für jedes Kind einen Kindergarten- oder Krippenplatz – ohne lange Wartezeiten und zu günstigen Konditionen. Paradiesische Zustände für Familien, denn auch die Unternehmen tun viel, um ihren Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern.

Back to the roots: Von einer USA-Rückkehrerin, alter Bäckertradition und neuen Medien

Back to the roots: Von einer USA-Rückkehrerin, alter Bäckertradition und neuen Medien

Back to the roots. Was für andere nach hohler Phrase klingt, hat für Felicitas Schaumberg gleich doppelte Bedeutung. Die Ausgewanderte lebt für 34 Jahre im schnelllebigen Amerika. Dann führt sie ihre Jugendliebe in die alte Heimat zurück. Im Hofer Land kommt eine weitere Liebe hinzu, als sie einen Job als Bäckereiverkäuferin antritt: Die zum traditionellen […]

Das Märchen von Ola und Max

Das Märchen von Ola und Max Hairart Ola und Max Sendner

Max kickt im U19-Team der SpVgg Greuther Fürth. Er verlässt den vorgezeichneten Weg Richtung Profisport und entscheidet sich für ein Textildesign-Studium in Münchberg. Ola macht mit 15 eine Frisörausbildung, mit 21 den Meister und mietet sich in einem Salon ein. Als sich die Wege der beiden kreuzen, fängt ihr privates und berufliches Märchen an.

Nach oben