Ein Ort der Bildung und Begegnung – VHS Hofer Land

Nr. 1 in Oberfranken / Platz 3 in ganz Bayern / 30 Kursorte / 800 Kurse. Wenn ihr euch nun fragt, worum es sich dabei handelt: um die VHS Hofer Land. Habt ihr schon mal einen Kurs bei der VHS Hofer Land gemacht? Etwa Japanisch stricken, Taekwondo oder Französisch für Einsteiger? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit dafür. Die Auswahl an verschiedenen Kursen bei der Volkshochschule Hofer Land ist nämlich abwechslungsreich und interessant. Ich habe mich mit dem Geschäftsführer André Vogel zum Interview für StadtLandHof getroffen. Bei unserem Treffen erzählt er mir alles über das neue Gebäude in der Ludwigstraße, vieles über die spannenden Kurse und vor allem von Begegnungen fürs Leben. 

Die VHS Hofer Land – modern und vielseitig wie nie zuvor

Im Hofer Land haben wir nicht nur die Möglichkeit an Kursen in 30 Außenstellen im Landkreis teilzunehmen, die VHS hat Ende 2019 auch noch eines der modernsten und vielseitigsten Gebäude in der Region eröffnet. Die neue Bildungsstätte findet man in der Ludwigstraße 7 in Hof. Dort treffe ich auch André Vogel zu unserem Interview. Bei einem Rundgang zeigt er mir alle Bereiche des sanierten Gebäudes. “Wir haben versucht, das alte Gebäude in das Neue zu integrieren. An vielen Ecken findet man deswegen noch alte Mauern, Holzbalken oder Pflastersteine”, erzählt mir Herr Vogel. In der großen Aula, welche das Herzstück des Gebäudes bildet, wurde viel Glas verbaut. Das bringt sehr viel Licht ins Gebäude und verschafft ein Gefühl von Weite und Offenheit. Ich bin mir sicher, dass hier ist ein Ort, an dem man gerne lehrt und lernt.

Auf insgesamt 3 Stockwerken befinden sich die Verwaltung, die Seminarräume und ein Café. Alle Räume sind mit der neusten Technik ausgestattet und barrierefrei zugänglich. Neben einigen Seminarräumen, die für Sprachkurse und Vorträge genutzt werden, gibt es noch ein paar spezielle Räume. Der Yoga- oder Entspannungsraum zum Beispiel. In ihm sind Haken in der Decke und an den Wänden verankert. Diese werden beispielsweise für Aerial und Sling Yoga benötigt. Bei dieser speziellen Art von Yoga nimmt man sich ein Tuch oder Schlingen zur Hilfe, welche an den Haken befestigt werden. Es gibt ebenso einen weiteren Bewegungsraum für Sportkurse, EDV-Räume und einen MakerSpace-Raum. Zu finden sind dort: ein 3D-Drucker, ein Lasercutter, ein Schneideplotter und eine Drohne. Diese Ausstattung lässt Tüftler, Bastler und EDV-Begeisterte keinen Wunsch offen.

Von Bad Steben bis Zell im Fichtelgebirge – so groß ist die VHS Hofer Land

Zusätzlich zu dem neuen Gebäude in der Ludwigstraße finden weiterhin Kurse im Hoftex Gebäude in der Fabrikzeile in Hof statt. Herr Vogel erzählt mir: “In der Fabrikzeile haben wir zusätzlich nochmal 11 Seminarräume und 5 Werkstätten, die wir auch alle für die Kurse benötigen.” Aber das ist noch längst nicht alles. An sage und schreibe 30 verschiedenen Außenstellen kann man im Hofer Land die unterschiedlichsten Kurse besuchen. Nach Hof findet man die umfangreichsten Angebote an den Standorten in Münchberg und Naila. Aber auch in den kleineren Gemeinden im Hofer Land wird man in dem Programm der VHS fündig.

Insgesamt werden jedes Semester ungefähr 800 verschiedene Kurse angeboten. Das ist eine beeindruckende Auswahl an unterschiedlichen Kursen. Und mit dieser großartigen Leistung belegt die VHS Hofer Land den dritten Platz der Volkshochschulen mit dem größten Angebot in ganz Bayern. Platz eins und zwei werden aktuell durch München und Augsburg belegt. Dadurch wird deutlich, wie umfangreich das Angebot bei uns in der Region ist. Man kann sich im Vergleich mit Großstädten also durchaus sehen lassen.

Erwachsenenbildung und Begleitung in jeder erdenklichen Lebenssituation

Viele der Kurse, die bei uns im Hofer Land angeboten werden, entstehen durch verschiedene Kooperationen mit dem Jobcenter, der Agentur für Arbeit oder dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Hierzu erzählt mit André Vogel: “Wir haben viele unterschiedliche Projekte wie Beratungsstellen, berufsorientierende Maßnahmen, Berufsvorbereitungskurse oder aber auch Berufseinstiegsbegleitung und Rehabilitationsprogramme, um wieder zurück in den Beruf zu kommen.” Es wird also versucht, jeden Menschen in seiner persönlichen Lebenssituation abzuholen, egal wo er gerade steht. Ob jemand gerade erst in Deutschland angekommen ist und einen Sprachkurs benötigt oder ob jemand vielleicht gezwungen ist, sich beruflich umzuorientieren. Die VHS Hofer Land ist in jeder erdenklichen Lage ein Wegbegleiter und kann Hilfestellungen anbieten.

Aber auch außerhalb der beruflichen Orientierung kann die VHS Unterstützung anbieten. Es gibt eine Elternschule, in der Inhalte für junge Eltern und Pflege- oder Adoptiveltern vermittelt werden. In der jungen VHS finden Kinder beispielsweise Angebote wie Kinderturnen, Kinderballett oder Wildnistage. Letzteres ist im Übrigen ein spannendes Angebot für die ganze Familie, bei dem die Natur zusammen erkundet werden kann. Beim gemeinsamen Lagerbau im Wald und Feuer machen wird Allen das Leben in der Natur näher gebracht. Auch für Senioren gibt es ein sehr umfangreiches Angebot, zum Beispiel EDV für Senioren, spezielle Sportangebote aber auch Sprachkurse. André Vogel erzählt mir hierzu: “Ganz oft geht es in unseren Kursen nicht nur um den vermittelten Inhalt, sondern auch um die zwischenmenschlichen Begegnungen. Es entstehen Bekanntschaften und Freundschaften von Gleichgesinnten, die auch nach der Begegnung im Kurs anhält. Wenn Menschen unter unserem Dach der Bildungsstätte zusammenfinden, freut uns das natürlich. So können wir mehr als unseren Bildungsauftrag erfüllen.”

Das VHS Programm – umfangreich und außergewöhnlich

So beliebt die “Dauerbrenner-Kurse” wie Englisch für Einsteiger, Yoga oder Excel Grundkurse auch sind, verbirgt sich im Programm der VHS Hofer Land auch einiges an exotischen Kursen. Hier einige Beispiele von Kursen, die man so vielleicht nicht direkt in dem Angebot einer Volkshochschule vermuten würde:

  • Jodelkurs – so klingt Freude, holaraiduljo
  • Superhirn – Kopfrechnen schneller als mit dem Taschenrechner
  • Sternwarte Hof: Beobachtungspraxis für Einsteiger
  • Schnupper-Workshop Klöppeln
  • Sprachkurs Thailändisch, Japanisch oder Chinesisch
  • Waldbaden – Shinrin Yoku
  • Selbstbehauptung mit Haka – kraftvoll Auftreten wie die Maori
  • Lu Jong – Tibetisches Heilyoga

Beim Durchblättern des aktuellen Programms bin ich vor allem eins geworden: neugierig. Viele Kursthemen haben mich überrascht und am liebsten hätte ich mich gleich für mehrere auf einmal angemeldet. André Vogel muss schmunzeln, als ich das zu ihm sage. “Abseits von den beruflichen Weiterbildungen oder Orientierungsmaßnahmen bieten wir mit unserem Programm noch andere wichtige Dinge an. Wir wecken Neugierde, geben den Menschen eine Plattform um sich einfach mal auszuprobieren oder die Möglichkeit ein neues Hobby zu finden. Wir bringen Menschen mit den gleichen Interessen an einen Tisch und wenn sie noch so ausgefallen sind. Oft sind das auch die Gründe, die einen dazu bewegen, beispielsweise Jodeln zu lernen.”

Die zwei Semester gehen im übrigen immer vom Februar bis September und dann wieder von September bis Februar. Einige Zeit vorher erscheint immer das jeweilige Programmheft. Ein Blick auf die Internetseite lohnt sich trotzdem – manche Kurse werden kurzfristig online angeboten.

Die Vermittlung von Fachwissen – das Lernen von Experten

Als ich über Herrn Vogels Worte nachdenke, merke ich: Er hat vollkommen recht. Jodeln möchte man nicht lernen, um die Karriereleiter noch oben zu steigen. Jodeln lernt man vielleicht einfach aus Interesse oder um dem Alltag mal zu entfliehen. Ich stelle mir das jedenfalls sehr entspannend vor, wie man beim inbrünstigen Jodeln den ganzen Stress einfach “rausjodelt”. Und dafür ist die Bildungsstätte genauso da, wie seine beruflichen Kenntnisse zu erweitern. Sich einfach mal neu erfinden und etwas ganz Außergewöhnliches auszuprobieren.

Um sich Wissen in speziellen Gebieten anzueignen, benötigt man neben Interesse und Neugierde auch noch eins: Einen guten Lehrer. Neben den 135 Festangestellten beschäftigt die VHS Hofer Land noch ungefähr 400 freiberufliche Dozenten und Dozentinnen. “Alle unsere Kursleiter sind absolute Experten ihres Fachs. Sie besitzen entsprechende Qualifikationen und tiefgründiges Wissen, dass sie an die Kursteilnehmer vermitteln. Viele arbeiten schon jahrelang für uns,” erzählt mir der Geschäftsführer.

So wie Harald Geier. Der hauptberufliche IT-Manager gibt bereits seit über 30 Jahren Kurse für die VHS und andere Institutionen. Sein Fachgebiet ist Technik, Elektronik und Amateurfunk. Seit 2017 ist mitverantwortlich für das Repaircafé in der VHS und gibt unter anderem Kurse in Bereichen wie 3D-Druck, Microcontroller und Minicomputer. Bei einem kurzen Gespräch verrät er mir: “Ich war schon immer sehr interessiert an allem was mit Technik und Elektronik zu tun hat. Aus dem Hobby wurde nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung. Ich gebe mein Wissen gerne an andere weiter.”

Vielfältiges Angebot für eine große Reichweite

Seit einiger Zeit kann man viele Kurse auch virtuell besuchen. Dieses Angebot wird gerne in Anspruch genommen, so dass manchmal die Online Präsenz sogar größer ist. “Wir haben gemerkt, dass es manchen Menschen aus unterschiedlichen Gründen nicht möglich ist, die Kurse vor Ort zu besuchen. Deswegen haben wir unser virtuelles Kursangebot in den letzten zwei Jahren enorm ausgebaut. Das Thema ‘digitale Bildung’ steht dabei immer mehr im Vordergrund”, erzählt mir André Vogel. Und dafür sind Stadt und Landkreis Hof sogar mit einem Siegel ausgezeichnet worden.

Neben dem umfangreichen Kursangebot, sei es in Präsenz oder Online, bietet die VHS Hofer Land aber noch mehr an. In jedem Semester werden einige Exkursionen angeboten. Zum Beispiel zu aktuellen Messen oder Ausstellungen. Ebenfalls finden auch oft Firmenbesichtigungen von Unternehmen in der Region statt. Bei Spaziergängen kann man etwas über unsere Geschichte und Kultur lernen, wie etwa bei der Serie “Hofer Glocken und Turmuhren”.

Ein Blick ins Programm lohnt sich also auch dann, wenn man nicht unbedingt einen Kurs besuchen möchte, sondern vielleicht nur durch einen einzelnen Vortrag zu bestimmten Themen eine Expertise benötigt. Und auch hier ist die VHS Hofer Land gut aufgestellt. Von “Wie lege ich mein Geld am besten an” bis zu “Genial Heizen – ein Überblick der aktuellen Heiztechniken” werden viele verschiedene Themen angeboten. Manche der Vorträge sind dabei sogar umsonst.

 

Und? Seid ihr neugierig geworden? Das hoffe ich doch.

Auf www.vhshoferland.de könnt ihr euch für die Angebote und Kurse anmelden.

Schreibt uns gerne in die Kommentare, für welchen Kurs ihr euch entschieden habt.

 

 

Wissenswertes

Ihr vermisst einen Kurs zu einem bestimmten Thema? Oft kommen Kurse aufgrund von Nachfragen zustande.

Gebt dem Team von André Vogel gerne einen Hinweis unter info@vhshoferland.de

 

Ihr seid selbst ein absoluter Experte eines bestimmten Fachs und wollt euer Wissen gerne an andere weitergeben?

Oder gibt es jemanden, der eine Expedition im Dschungel des Amazonas gemacht hat und anderen davon erzählen möchte?

Dann könnt ihr euch auch unter info@vhshoferland.de melden. Oft kommen Kurse aufgrund von Angeboten zustande.

 

Übrigens: Wer unseren Blogautor und Heimatforscher Adrian Roßner gerne mal persönlich kennen lernen will:

Er hält auch immer mal wieder Vorträge in der VHS Hofer Land.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben
Michaela Spindler

Michaela Spindler

Hi, ich bin Michaela und ich liebe meine Heimat. Nachdem ich selbst 6 Jahre lang im Schwabenländle war, bin ich zurück gekommen, weil mein Heimweh so groß war. Heute bin ich mit ganzem Herzen ein Teil von dem Blog Stadt.Land.Hof. Ich entdecke mit viel Leidenschaft unsere Region für euch nochmal ganz neu. Ich liebe es, euch die wunderschönen Geschichten hinter den Gesichtern des Hofer Landes zu erzählen. Wir haben hier jede Menge zu entdecken. Ich freue mich, wenn ihr mit mir kommt.