Sterne zum Greifen nah in der Sternwarte Hof

Jede Nacht funkeln sie über uns und die Menschen sind seit jeher fasziniert von ihnen: den Sternen. Wir schicken Wünsche, Botschaften und Gebete zu ihnen und beobachten sie gerne. Im Hofer Land gibt es einen ganz besonderen Ort, an dem man das mit professioneller Unterstützung machen kann. Die Sternwarte Hof. Ehrenamtlich Hobbyastronome zeigen uns dort bei guter Sicht nicht nur die Sterne, sondern auch die Planeten und das Weltall. Ich habe mich für euch mit Daniel Völkel, dem Sternwartenleiter zum “Sterne schauen” getroffen und erzähle euch in diesem Artikel, was wir alles entdeckt haben. 

+++++++Beitrag mit Gewinnspiel!+++++++

Astronomie im Hofer Land

Die Sternwarte Hof ist einzigartig in unserer Region. Die nächste Einrichtung, die von der Größe und der Ausstattung mit unserer Warte mithalten kann, befindet sich in der Oberpfalz. Es handelt sich hierbei also um ein echtes Highlight im Hofer Land. Dass wir überhaupt eine Sternwarte haben, verdanken wir ein paar enthusiastischen Männern, die bereits um das Jahr 1912 begonnen haben, die Sterne und fremde Galaxien zu erforschen. Was viele Jahre lang eher als Hobby von einer Hand voll einzelnen Interessierten betrieben wurde, begann irgendwann zu einer öffentlichen Einrichtung heranzuwachsen. Dabei änderte sich der Standort im Laufe des letzten Jahrhunderts mehrmals.

Ab dem Jahr 1922 konnten Weltall-Begeisterte ihrem Hobby an der damaligen Oberrealschule (jetzt Fachoberschule) in Hof nachgehen. Dort wurde nämlich auf dem Dach der Schule die erste Volkssternwarte Hofs errichtet. Im zweiten Weltkrieg wurde die Einrichtung und die Ausstattung aber leider beschädigt, sodass es viele Jahre dort nicht mehr möglich war den Himmel über dem Hofer Land professionell zu beobachten. Im Jahr 1951 restaurierte Diplom-Optiker Herbert Baderschneider die Instrumente und brachte den Refraktor in einem Schuppen an der Wetterstation auf der Hohen Saas unter. Fast 20 Jahre lang fanden dort Beobachtungen unter freiem Himmel statt. Der Diplom-Ingenieur Max Eichhorn war es, dem wir im Jahr 1971 die Neugründung der Volkssternwarte an der heutigen Münsterschule in Hof zu verdanken haben.

Die Pioniere der Sternwarte Hof

Die Sternwarte, wie wir sie heute kennen, gibt es also bereits seit 51 Jahren im Hofer Land. Sie wird ausschließlich von ehrenamtlichen Hobbyastronomen betrieben, wovor ich wirklich meinen imaginären Hut ziehe. Eine solche fantastische Einrichtung einzig und allein auf die Beine gestellt durch reines Herzblut und Leidenschaft. Das ist auf jeden Fall eine Menge Applaus, Anerkennung und Dankbarkeit wert. Finanziert wird sie größtenteils durch die Stadt Hof und die Unterstützung des astronomischen Fördervereins der Sternwarte Hof e. V., durch Spenden und Eintrittsgelder.

“Über das Amt des Leiters habe ich mich sehr gefreut. Zusammen mit dem Astroteam versuchen wir alles, um Interessierten das Weltall und seine Himmelskörper näherzubringen.” Daniel Völkel

Viele Jahre lang leitete Kurt Hopf (1976 bis 2003) die Einrichtung. Nach Detlev Hoffmann und Sebastian Wolfrum (gemeinsam von 2004 bis 2007) übernahmen anfänglich Jörg Rödel von der damaligen VHS Stadt Hof und Josef Straub (2008 bis 2019) die Leitung der Sternwarte. Und seit 2020 hat sich diese Aufgabe der 34-jährige Daniel Völkel angenommen.

Seit seiner Kindheit interessiert sich der begeisterte Hobbyastronom für den Himmel und die Sterne über unseren Köpfen. Geweckt wurde sein Interesse von einem ganz bestimmten Ereignis. “Ich war als Kind total begeistert von dem Kometen ‘Hale-Bopp’, der 1997 am Himmel zu sehen war. Seitdem war mein Interesse geweckt an allem, was im Weltall passiert”, erzählt mir der Geroldsgrüner. Im Jahr 2010 liest Daniel Völkel eine Anzeige der Sternwarte Hof in der Zeitung und beschließt, sich dem Astroteam anzuschließen. Seither ist er zusammen mit einigen anderen Amateurastronomen für die Sternwarte verantwortlich und das jetzt in leitender Tätigkeit. “Über das Amt des Leiters habe ich mich sehr gefreut. Zusammen mit dem Astroteam versuchen wir alles, um Interessierten das Weltall und seine Himmelskörper näherzubringen”, erzählt mir Daniel.

Im Hofer Land engagieren sich besonders viele Menschen ehrenamtlich. Hier wirft Dr. Adrian Roßner darauf einen historischen Blick: Hofer Land: Land der Vereine und des Ehrenamts

Ein ganz besonderer Ort: die Hofer Sternwarte

Wenn ihr euch jetzt fragt, was man dort so erleben kann, außer “Sterne gucken”, dann seid gespannt. Daniel und sein Team stellen nämlich jedes Jahr einige Veranstaltungen, Kurse, Beobachtungsabende und sonstige Events auf die Beine. Gemeinsam mit der VHS Hofer Land, die die bürokratische Organisation, wie etwa die Kursbuchungen übernimmt, lässt sich das Astroteam so einiges einfallen. Jeden Freitag ab 20:00 Uhr öffnet die Sternwarte ihre Pforten für alle Interessierten.

“Diesen Beobachtungsabend einmal wöchentlich bieten wir für alle kostenfrei an. Viele nutzen das für ein erstes ‘Schnuppern’, bevor sie einen Kurs belegen oder eine Führung buchen.” Daniel Völkel

Dort trifft sich das Astroteam in lockerer Runde zum Sterne beobachten. Und Besucher sind dabei herzlich willkommen und ausdrücklich erwünscht. “Diesen Beobachtungsabend einmal wöchentlich bieten wir für alle kostenfrei an. Viele nutzen das für ein erstes ‘Schnuppern’ bevor sie einen Kurs belegen oder eine Führung buchen”, erzählt der junge Sternwartenleiter.

Über die VHS Hofer Land kann man dann verschiedene Vorträge und Führungen buchen. Je nach Jahreszeit sind verschiedene Kurse und Vorführungen geplant. Zum Beispiel “Praktische Astronomie: Partielle Sonnenfinsternis”, “Vortrag: Der Stern von Bethlehem” oder aber auch “Praktische Astronomie: Der Wintersternhimmel”. Für kleine Astronomen und solche, die es werden wollen, gibt es auch jede Menge zu entdecken. Bei der Veranstaltungsreihe “Astrokids” können Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren Grundkenntnisse zu verschiedenen Themen aus der Astronomie erwerben. Auf spielerischere Art und Weise vermitteln die Verantwortlichen Wissen zu unseren Planeten, den Sternen und dem Weltall.

Zu der kompletten Kursübersicht der Sternwarte Hof kommt ihr hier. 

Das vielfältige Angebot der VHS Hofer Land stelle ich Euch in diesem Beitrag vor: Ein Ort der Bildung und Begegnung – VHS Hofer Land

Frankens Fenster in den Himmel

Wer jetzt neugierig geworden ist, kann auch gerne eine private Führung bei Daniel Völkel und seinem Team buchen. Egal ob Kindergärten, Schulen, Betriebsausflüge oder Geburtstage, das Astroteam macht den Abend immer zu etwas Besonderem. In ihrem extra dafür eingerichteten Vortragssaal findet sich ausreichend Platz und Ausrüstung, um den Besuchern die Sterne und Planeten schon mal in der Theorie näherzubringen.

Praktisch wird es dann im oberen Stockwerk der Sternwarte. Bei meinem Besuch dort oben staune ich nicht schlecht über die riesige Ausstattung, die ich sehe. Noch nie habe ich solche großen Teleskope in Natura gesehen. Aber es kommt noch beeindruckender. Per Knopfdruck lässt Daniel das komplette Dach der Beobachtungsbühne zur Seite fahren, damit wir freie Sicht auf den Himmel haben. In dem Moment denke ich mir, dass ich einen Besuch in der Sternwarte Hof wirklich jedem nur ans Herz legen kann. Das ist wirklich ein wahres “Ausflugsschätzchen”, das wir da im Herzen des Hofer Landes haben. Und dabei habe ich bisher noch keinen einzigen Stern durch das Teleskop gesehen.

Drei Teleskope für den besten Blick in weite Fernen

Bei den drei Schmuckstücken, die die Hobbyastronomen für ihre Beobachtungen benutzen, handelt es sich um ganz besondere Geräte. Das Wolfgang-Siegel-Teleskop wurde teilweise von der gleichnamigen Stiftung gespendet. Das Doppelfernrohr von Max Eichhorn, welches von ihm persönlich gebaut worden ist und die neuste Errungenschaft: der PlaneWave CDK17 Astrograph.

Darauf ist der Leiter der Sternwarte besonders stolz. “Wir freuen uns wirklich sehr, unsere Besucher mit dem PlaneWave beeindrucken zu können. Mit diesem Gerät haben wir als Sternwarte nochmal einen enormen technischen und qualitativ hochwertigen Zuwachs bekommen.” Daniel schmunzelt und gesteht mir noch: “In der Nacht vor dem Aufbau des PlaneWaves habe ich vor Aufregung fast kein Auge zugemacht.” Verständlich, so eine Anschaffung über 60.000 Euro wird auch nicht jeden Tag gemacht.

“Wir freuen uns wirklich sehr, unsere Besucher mit dem PlaneWave beeindrucken zu können.” Daniel Völkel, Leiter der Sternwarte Hof 

Alle Instrumente und Ausrüstungsgegenstände gehören der Stadt Hof, und die Sternwarte gehört dort zum Fachbereich Kultur. Auch der PlaneWave wurde im Rahmen eines Jubiläums von der Stadt Hof angeschafft. Seit April 2021 beglückt das Teleskop die Besucher und das Astroteam mit gestochen scharfen Bildern von Sternen und Planeten.

Ausflugstipp: ein Besuch in der Sternwarte Hof

Egal ob Jung oder Alt, ein Besuch in der Sternwarte ist für jeden interessant. Daniel verrät mir am Ende unseres Interviews noch: “Die besten Monate für einen Besuch bei uns sind August und September. Dort haben wir wetterbedingt oft die beste Sicht.” Generell eigenen sich auch die Wintermonate gut für Beobachtungen, da es eher dunkel wird als im Sommer.

Ich war wirklich beeindruckt von dem, was mir Daniel und das Astroteam alles über die Sternwarte und den Himmel über uns erzählt hat. Vielleicht lade ich meine Familie zu meinem nächsten Geburtstag einfach mal zu einer Führung in die Sternwarte anstatt zum Essen ein. Dabei kann jeder ja nur – wortwörtlich – seinen Horizont erweitern.

 

+++++++GEWINNSPIELTEILNAHME+++++++

Die Gewinnspielteilnahme ist ganz leicht:

Einfach folgende Frage beantworten und direkt hier auf Stadt.Land.Hof als Kommentar mit deinem Namen posten.

Gewinn: Neben einer kleinen Führung durch die Sternwarte bekommt ihr dort die Möglichkeit, unter professioneller Anleitung mit den Geräten ein Astrofoto von einem Himmelskörper eurer Wahl zu schießen.

Gewinnspielfrage: Wie heißt die neueste technische Errungenschaft der Sternwarte Hof, mit der die Sternwarte nochmal einen enormen technischen und qualitativ hochwertigen Zuwachs bekommen hat?

Mit der Teilnahme werden die Gewinnspielbedingungen akzeptiert.

Der Teilnahmezeitraum beginnt mit Veröffentlichung des Beitrags auf Stadt.Land.Hof und endet am Freitag, 09.09.2022, 18:00 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. Der/Die Gewinner/in wird per Zufallsprinzip ausgelost und per E-Mail von uns kontaktiert. Darüber hinaus wir der Gewinner namentlich auf Facebook (Landkreis Hof und Hofer Land) und Instagram (Hofer Land) bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

+++++++++

 

Ihr wollt mehr über unsere kulturellen Highlights im Hofer Land lesen?
Hier kommt ihr zu weiteren spannenden Artikeln:

Wachgeküsst: Die Klangmanufaktur macht die Hofer Kulturmeile komplett

Galeriehaus und Kunstkaufhaus: Zwei Kneipen für Konzerte, Kunst, Kultur in Hof

10 Jahre Filmwerk Helmbrechts: Ein soziokulturelles Kleinod feiert Geburtstag

 

Die Autorin Michaela Spindler, die aus Überzeugung ins Hofer Land zurückgekehrt ist, lernt ihr hier kennen:

Rückkehr aus Überzeugung: Bloggerin Michaela Spindler entdeckt das Hofer Land

 

Bilder: Sternwarte Hof, Kurt Hopf, Michaela Spindler

_MG_4869

Sternwarte Hof

Meldet euch gerne bei Daniel Völkel und dem Astroteam wenn ihr eine individuelle Führung möchtet unter:

Sternwarte Hof
Egerländerweg 25
95032 Hof

info@sternwarte-hof.de

www.sternwarte-hof.de

Für alle anderen Kursbuchungen und Vorträge wendet euch bitte an die VHS Hofer Land unter:

VHS Hofer Land
Ludwigstraße 7
95028 Hof

www.vhshoferland.de

15 Kommentare

  • Das gute Stück heißt PlaneWave CDK17 Astrograph.

    Falls ich es schaffen sollte, geht der Gewinn an meine 14 Jährige Tochter sie interessiert sich sehr für Sterne . Sie war letztens bei euch mit der Ferienfreizeit leider war das Wetter an diesen Abend nicht so gut.

    Antworten
  • Die neueste Errungenschaft ist:
    PlaneWaveCDK17 Astrograph

    Wir würden uns sehr über den Gewinn freuen 😊

    Antworten
  • PlaneWaveCDK17 Astrograph.

    Sternwarte ist so was tolles um den Kindern mal aus nächster Nähe die Sterne zu zeigen 💫

    Antworten
  • Das gewählte Gerät nennt sich PlaneWave CDK17 Astrograph und ist wirklich ein beeindruckendes Stück Technik!

    Hut ab vor eurer guten Arbeit, es ist sehr beeindruckend das eine kleine Stadt wie Hof eine Sternwarte hat und diese sogar noch im Betrieb ist. Wir selber waren schon einige Male vor Ort und genießen es jedes mal aufs neue wieder Dinge zu lernen die uns unbekannt waren.

    Vielen Dank für die tolle Arbeit! 🙂

    Antworten
  • ***GEWINNSPIEL***

    Die neuste Errungenschaft heißt “PlaneWave”.

    LG

    Tabea Schachtschneider

    Antworten
  • Lösung PlaneWave CDK17 Astrograph.

    Ich war das letzte Mal mit den Kindern als sie kleinnwaren zu einer Veranstaltung in der Adventszeit bei ihnen. Das war mega schön. Jetzt, wo sie groß sind wäre es ein schöner Familien Ausflug.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben
Autorenbild_M Spindler_img_2853

Michaela Spindler

Hi, ich bin Michaela und ich liebe meine Heimat. Nachdem ich selbst 6 Jahre lang im Schwabenländle war, bin ich zurück gekommen, weil mein Heimweh so groß war. Heute bin ich mit ganzem Herzen ein Teil von dem Blog Stadt.Land.Hof. Ich entdecke mit viel Leidenschaft unsere Region für euch nochmal ganz neu. Ich liebe es, euch die wunderschönen Geschichten hinter den Gesichtern des Hofer Landes zu erzählen. Wir haben hier jede Menge zu entdecken. Ich freue mich, wenn ihr mit mir kommt.