Suche
Close this search box.

Biergärten im Hofer Land

Gemütlich im Biergarten einkehren, essen, trinken und genießen. Dazu gibt es in unserem schönen Hofer Land eine Vielzahl an Möglichkeiten. In den Sommermonaten laden die vielen tollen Gaststätten der Genussregion ein, sich im Außenbereich niederzulassen, ein bisschen zu schwelgen und die Seele baumeln zu lassen. Unsere Bloggerin Heike Sommermann ist losgezogen, hat sich bei ihrer kleinen Rundreise durchs Hofer Land einige Biergärten für euch angesehen und eine kleine, persönliche Auswahl für euch zusammengestellt:

 

Gaststätte Hygienischer Verein Rehau: Schatten und Sonne laden zum Verweilen ein

In der Kleingartenanlage des Hygienischen Vereins Rehau e.V. in Rehau, in der Nähe des Stadtparks und zentral inmitten der Gärten, befindet sich die Gaststätte Hygienischer Garten. Der Biergarten hat unterschiedliche Bestuhlung und ist sehr liebevoll dekoriert. Wer mag, kann sich ein sonniges Plätzchen suchen, hat aber an sehr heißen Tagen auch die Auswahl vieler schöner Schattenplätze unter dem Blätterdach einiger alter Kastanien. Für diejenigen, die sich ein schmackhaftes Essen und ein kühles Getränk erst verdienen möchten, ist die Gaststätte gut als Start- und Zielpunkt einer schönen Wander– oder Rad-Runde in der Rehauer Umgebung geeignet, aber auch für alle anderen lohnt sich eine Einkehr auf jeden Fall.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 16 – 22 Uhr – teils flexibel, je nach Gegebenheiten.

Unter schattigen Kastanien mitten in Rehau – Gaststätte Hygienischer Garten

 

Gustav´s  Hütte: Kleinod in der Dorfmitte von Regnitzlosau

Der urig-schöne Biergarten der Gustav´s Hütte liegt neben einer ehemaligen Dreschscheune, die vormals zur Bäckerei der Familie Wunderlich gehörte. Nach dem Motto “vom Brot zum Feiern” wurden Teile des Betriebes mit viel Liebe zum Detail zur Eventlocation umgebaut. Jeden Donnerstag ist Pizzagaudi in Gustav´s Hofscheune, wo es leckere Hüttenpizza oder Pinsa-Romana aus dem Steinofen gibt. Hin und wieder gibt es zusätzlich eine Pizzaparty mit Pizza-Buffet, aber die meiste Zeit öffnet die Gustav´s Event GmbH ihre Pforten im Herzen von Regnitzlosau ausschließlich für Feierlichkeiten verschiedenster Art. „…immer a wenig schee feiern“ ist hier das Motto und das lassen sich die Gäste in diesem schönen Ambiente ganz sicher nicht zweimal sagen. Als Besonderheit des Standortes ist hier auf jeden Fall die Nähe zum Dreiländer Eck sowie die schönen Regnitz-Wanderwege und Fahrradrouten der Gegend zu erwähnen.

Die Gustav´s Hütte hat ausschließlich donnerstags von 17 – 22 Uhr geöffnet.

“…immer a weng schee feiern!” – in der Gustav´s Hütte

 

Traditionsreicher Biergarten im Frankenwald, direkt am Friedrich-Wilhelm-Stollen

Die Gaststätte Friedrich-Wilhelm-Stollen ist wunderschön im Herzen des Naturparks Frankenwald gelegen und zwar direkt neben dem gleichnamigen Besucherbergwerk, welches man von April bis Oktober sogar von innen besichtigen kann. Die Gaststätte, ein ehemaliges Zechenhaus, hat eine lange Tradition, denn es gibt sie bereits seit 1865. Bereits in der 5. Generation wird der Familienbetrieb heute von der Familie Porst betrieben. Unter dem Blätterdach alter Bäume platziert, ist man im Biergarten gut von der Sonne geschützt, während daneben der Lohbach vorbei plätschert. So können hier tolle Wander-Pausen gemacht werden, denn trotz der Lage direkt an einer Straße, sitzt sich´s hier idyllisch und gemütlich und der Einstieg ins Wanderwegenetz ist quasi um die Ecke. Mit Kindern kann der Biergartenbesuch auf jeden Fall mit einer Führung durchs Besucherbergwerk verbunden oder sich auf die Spuren des Geopfades ganz in der Nähe begeben werden.

Öffnungszeiten: Freitag bis Montag ab 8.30 Uhr.

Gaststätten-Tradition mitten im Wandergebiet – Gaststätte Friedrich-Wilhelm-Stollen

 

Landgasthof Schöne Aussicht: Grandioser Weitblick über Wälder und Wiesen

Am Ortsende des Kurortes Bad Steben in Richtung Carlsgrün thront auf der Anhöhe der Landgasthof Schöne Aussicht. Dass hier der Name Programm ist, muss wohl nicht extra erwähnt werden und könnte auch der Grund sein, weshalb so mancher Besucher noch vor dem Blick in die Speisekarte das Panorama genießt. Sabrina Frommberg hat das altehrwürdige Gebäude in 4 Jahren grundsaniert und den Gasthof dann im August 2022 wieder eröffnet. In dem weitläufigen Biergarten, an den ein großer Kinderspielplatz anschließt, hat man von den meisten Plätzen aus einen wunderbaren Weitblick in Richtung Carlsgrün, der Krötenmühle, die so genannte “Übungswiese” und einfach in wunderbare Natur. Der Biergarten befindet sich zudem ganz in der Nähe einiger Rad– und Wanderwege sowie am oberen Ende des schönen Bad Stebener Kurparkes, wo sich auch die Therme Bad Steben befindet.

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 11 – 22 Uhr.

Hier ist der Name Programm – Landgasthof Schöne Aussicht

 

Echtes Hüttenfeeling: Im Biergarten der Bergwiesenhütte

Ein bisschen wie auf der Alm fühlt man sich auf der Bergwiesenhütte am Ortsrand von Schwarzenbach am Wald. Diese hübsche Hütten-Wirtschaft liegt ganz in der Nähe von Wald und Wiesen, genauer gesagt, direkt an der Bergwiese. Hier, wo im Winter Ski, Snowboard oder Schlitten gefahren wird, kann man im Sommer wunderbar die Ruhe und den herrlichen Blick in den Eisbachgrund und auf den Döbraberg genießen. Die Hütte mit dem kleinen aber feinen Biergarten auf einem Holzpodest, liegt mitten im Wandergebiet des Frankenwaldes. So führen einige der Wanderwege sogar direkt an der Hütte vorbei, die beim Einkehrschwung ein echtes Bergfeeling bietet. Und auch für Radler befindet sich die Bergwiesenhütte in bester Reichweite, denn sowohl der normale Radfahrer als auch der sportliche Biker findet in der nahen Umgebung der Hütte „seinen“ Weg oder Trail. Als besonderes Schmankerl gibt es einmal im Monat Live-Musik auf der rustikalen Terrasse.

Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag von 15 – 20 Uhr sowie Sonntag von 13 – 19 Uhr.

Bergfeeling mit Weitblick in der Bergwiesenhütte

 

Die Wertschaft: Am Seeufer sitzen mit herrlichem Blick

“Die Wertschaft” befindet sich direkt am Ufer des Untreusees und ist ein Biergarten, der seit März 2023 von der Hofer Volkfestwirt GmbH geführt wird. Ganz gleich, ob man mit dem Rad das wunderbare Hofer Land erkundet, eine Runde um den See joggt oder sich als Badegast am Untreusee befindet – eine Einkehr in der Wertschaft ist schon fast Pflicht! Hier trifft man sich zum Essen, Trinken und “Waafn”. Und wer´s ruhiger mag, gönnt sich etwas aus dem Angebot der Sommergaststätte, sucht sich ein Plätzchen ganz am Rand des Biergartens, schaut auf den See und findet´s “einfach schee…”. Die umtriebigen Volksfestwirte bieten ihren Gästen auch allerlei Veranstaltungen, welche man der Homepage oder den sozialen Medien entnehmen kann. Von Montag bis Sonntag von 10 – 20 Uhr ist die Wertschaft während der warmen Jahreszeiten geöffnet, wobei die Öffnungzeiten, je nach Witterung und Publikumsverkehr flexibel gehandhabt werden.

“Einfach schee isses am See…” – bei der Wertschaft

 

Meinels Bas in Hof: Biergarten-Tradition in der Hofer Vorstadt

In der Hofer Vorstadt liegt der Biergarten der Meinels Bas. Und hier, auf der grünen Wiese, findet jeder Biergartenfreund das richtige Plätzchen. Schatten oder Sonne? Mit Bedienung oder Self-Service? Lieber schön ruhig im Hintergrund oder ganz vorne und mittendrin? In der „Bas“ gibt´s für jeden den passenden Platz. Aber nicht nur für Radfahrer, die auf dem Saaleradweg, der Radrunde Oberfranken, der Saale-Selbitz-Tour oder dem Rund um Hof-Weg unterwegs sind, drängt sich ein Zwischenstopp in diesem schönen Biergarten regelrecht auf. Auch fußläufig und natürlich mit dem Auto, ist die “Bas” gut erreichbar. Zudem lässt es sich hier mit dem Nachwuchs herrlich entspannen, denn für die Kinder gibt´s einen großen Spielbereich, den man von einigen Tischen aus gut im Blick hat. Übrigens kann man in der Meinels Bas, nach dem Prinzip der Bayerischen Biergartenverordnung, seine mitgebrachte Brotzeit zu einer der vielen Bierspezialitäten, die es hier aus der gleichnamigen Brauerei Meinel gibt, verspeisen.

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 9 – 24 Uhr

Hofs ältester Biergarten neben der Saale – Die Meinels Bas

 

Teschner´s Herrschaftliche Gastwirtschaft: Idyll an der Mühlsaale in Förbau

In Förbau, mitten im Ort in der Seulbitzer Straße, lohnt sich ein Halt bei Teschners Herrschaftlicher Gastwirtschaft. Diese althergebrachte Wirtschaft liegt nahe der Saale und direkt an der Mühlsaale, aber auch ganz in der Nähe des Förmitzspeichers, in dem man mit seinem Vierbeiner baden kann und wo es auch einen Wohnmobilstellplatz gibt. Für gemütliches Sitzen im Schatten sorgen die mächtigen, alten Bäume und viel Grünes drumherum. Dabei ist Teschner´s Herrschaftliche Gastwirtschaft bestens auf ihre Gäste vorbereitet. Egal ob Wanderer und Radler oder die etwas Gemütlicheren, die mit dem Auto oder sogar mit der Bahn anreisen – hier gibt es Parkplätze für Autos nebenan und Stellplätze für Fahrräder, für die E-Bikes zusätzlich eine Ladestation und der Bahnhof ist auch nur einen Steinwurf entfernt. Durch die perfekte Lage der Gastwirtschaft am Saaleradweg, weiteren Radstrecken und vielen Wanderwegen, bietet sich der schattige Biergarten hervorragend für ein Päuschen oder eine ausgiebige Einkehr an.

Öffnungzeiten: Mittwoch bis Samstag ab 18 Uhr und Sonntag 11.30 – 14 Uhr.

Moderne im althergebrachten Gebäude: In Teschner´s Herrschaftlicher Gastwirtschaft

 

Das Kannerschreither Brauhaisla: Idyllischer Biergarten unter alten Bäumen

Am Ortseingang von Konradsreuth aus Richtung Pirk kommend, findet man das Kannerschreither Brauhaisla. Das rote-beige getünchte Gebäude, das seit langer Zeit auf der letzten Konradsreuther Anhöhe tront, ist schon von weitem zu sehen. Der Biergarten neben dem Gebäude, in dem sich schon in früheren Zeiten die beliebte Gaststätte und das Tanzcafé der Familie Hein befand, ist trotz seiner Lage an der Straße von außen nicht einzusehen und ein wirklich lauschiges Plätzchen. Unter einer großen, alten Linde, dem ebenso mächtigen Ahorn oder einfach in der Sonne dazwischen – jeder findet hier “seinen” perfekten Tisch, um das Wochenende zu genießen. Im Brauhaisla, wo der Wirt sein Bier in Kleinstmengen selbst braut, finden übrigens in regelmäßigen Abständen tolle Live-Events statt. Zudem gibt es von Konradsreuth aus schöne Wanderwege, eine Anbindung an das Radwegenetz des Hofer Landes und den Naturbadeteich “Freizeitanlage Steinberg“, wo man bei freiem Eintritt und mitten in schönster Natur baden kann.

Das hübsch renovierte Brauhaisla ist Freitag und Samstag jeweils ab 16 Uhr, im Winter ab 17 Uhr geöffnet.

Selbstgebrautes “Kannerschreither”: Das gibt’s nur im Kannschreither Brauhaisla!

 

Lesen Sie weiter zum Thema Genuss:

Kulinarik im Hofer Land – Zur Burgruine in Oppenroth

Junges Genusshandwerk – Die Meinel-Schwestern

Nach einem Jahrhundert Trockenheit: Rehauer führen Brautradition fort

 

Und hier gibt´s noch Infos zum Thema Radeln und Wandern:

Wandern für Nichtwanderer – Leichte, kurze Touren im Frankenwald

Auf dem Perlenradweg von Oberkotzau nach Rehau

Tour de Fahrrad-Bus – Mit dem Rad vom Hofer Land nach Kronach, mit dem Shuttle zurück

 

In Stadt und Landkreis Hof bieten noch weitere Biergärten Erfrischung und Genuss an der frischen Luft.

Welcher ist Dein Lieblingsbiergarten im Hofer Land? Hast Du einen Tipp? Schreibe es hier unten in die Kommentare.

 

 

 

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben

Heike Sommermann

Hallo, mein Name ist Heike Sommermann, ich bin ein echter Hofer Land-Fan und meine größte Passion ist das Schreiben! Seit meiner Kindheit lebe ich zwischen unseren Hotspots Frankenwald und Fichtelgebirge und bin täglich mit meinem Labrador Anton draußen unterwegs. Ich mag die Menschen hier, liebe die Natur sowie das ganze “Drumherum”. Leckeres Essen, zünftige Feste, abwechslungsreiche Kulturveranstaltungen und geerdetes Leben – das ist es doch, was unser Hofer Land ausmacht! Aus diesem Grund ist es mir eine Freude, für StadtLandHof zu schreiben!